Evangelische Christusgemeinde,  Nüstenbacher Str. 34, 74821 Mosbach, 06261 893325

Alle Jahre Wieder

Seit 2001 wird an Heilig Abend eine überkonfessionelle Weihnachtsfeier unter der Regie von Mitarbeitern der Christusgemeinde für alle Interessierten in der Alten Mälzerei angeboten. Es soll ein Fest für Menschen sein, die nicht wissen, wie sie den Heiligen Abend verbringen sollen, die alleine sind, Probleme haben in der Familie zu feiern, die außerhalb der Kirche stehen oder nicht in das allgemeinde Schema „Fest der Familie“ passen. Die Veranstaltung ist für die Gäste kostenlos und wird über Spenden finanziert.

Der Abend läuft in etwa so ab:

persönliche Begrüßung beim Ankommen (mit Getränk) Gemeinsame Begrüßung zu Beginn des Abends Gemeinsames Essen inhaltliche Darstellung zum Thema Weihnachten (Theaterstück, Ansprache….) Gemeinsame Aktion an den Tischgruppen (Spiel) Verteilen von Geschenken Lieder singen Abschluss.
Bei dieser Veranstaltung beteiligen sich ehrenamtliche Mitarbeiter aus verschiedenen Gemeinden. Kirchendistanzierte Menschen werden angesprochen und zum Teil in die Mitarbeiterschaft mit hineingenommen. Der Säkularisation und Vereinsamung sowie Hektik am Heiligen Abend soll entgegen gewirkt und die Sehnsucht nach Sinn und Inhalt aufgegriffen werden. Es wird bewusst auf herkömmliche Verkündigung, Gebet und Segen verzichtet, in Anspiel und Ansprache trotzdem die Weihnachtsbotschaft weitergegeben, traditionelle Weihnachtslieder gerne miteinander gesungen. Zur guten Atmosphäre trägt auch eine ansprechende Raumdekoration bei. Für „Alle Jahre Wieder“ wurde uns 2006 beim Henhöfertag in Graben der Projektpreis des AMD (Amt für missionarische Dienste) überreicht. Im Jahr 2011 durften wir den Ehrenamtspreis der Stadt Mosbach für diese Verantstaltung entgegennehmen.
Evangelische Christusgemeinde,  Nüstenbacher Str. 34, 74821 Mosbach, 06261 893325

Alle Jahre Wieder

Seit 2001 wird an Heilig Abend eine überkonfessionelle Weihnachtsfeier unter der Regie von Mitarbeitern der Christusgemeinde für alle Interessierten in der Alten Mälzerei angeboten. Es soll ein Fest für Menschen sein, die nicht wissen, wie sie den Heiligen Abend verbringen sollen, die alleine sind, Probleme haben in der Familie zu feiern, die außerhalb der Kirche stehen oder nicht in das allgemeinde Schema „Fest der Familie“ passen. Die Veranstaltung ist für die Gäste kostenlos und wird über Spenden finanziert.

Der Abend läuft in etwa so ab:

persönliche Begrüßung beim Ankommen (mit Getränk) Gemeinsame Begrüßung zu Beginn des Abends Gemeinsames Essen inhaltliche Darstellung zum Thema Weihnachten (Theaterstück, Ansprache….) Gemeinsame Aktion an den Tischgruppen (Spiel) Verteilen von Geschenken Lieder singen Abschluss.
Bei dieser Veranstaltung beteiligen sich ehrenamtliche Mitarbeiter aus verschiedenen Gemeinden. Kirchendistanzierte Menschen werden angesprochen und zum Teil in die Mitarbeiterschaft mit hineingenommen. Der Säkularisation und Vereinsamung sowie Hektik am Heiligen Abend soll entgegen gewirkt und die Sehnsucht nach Sinn und Inhalt aufgegriffen werden. Es wird bewusst auf herkömmliche Verkündigung, Gebet und Segen verzichtet, in Anspiel und Ansprache trotzdem die Weihnachtsbotschaft weitergegeben, traditionelle Weihnachtslieder gerne miteinander gesungen. Zur guten Atmosphäre trägt auch eine ansprechende Raumdekoration bei. Für „Alle Jahre Wieder“ wurde uns 2006 beim Henhöfertag in Graben der Projektpreis des AMD (Amt für missionarische Dienste) überreicht. Im Jahr 2011 durften wir den Ehrenamtspreis der Stadt Mosbach für diese Verantstaltung entgegennehmen.